Wir über uns

Seit fast 120 Jahren  ist der Name Wimmer untrennbar mit Leder und seiner Erzeugung verbunden. Ludwig Wimmer war es, der den Familienbetrieb 1892 gründete.  Als Gerbermeister erzeugte er feinstes Leder – in Loh- und Sämischgerbung und gerbte  Felle, Bälge und Pelze jeglicher Art.
Nach dem 2. Weltkrieg stellte er die Lohgerbung aufgrund der industriellen Rindslederherstellung ein und forcierte von nun an nur mehr die Sämisch- und Pelzgerbung.

Sein Sohn Josef Wimmer übernahm mit seiner Frau Berta den Betrieb und begann 1956 mit der Lederhosenproduktion.

Der heutige Chef und Sohn des Hauses, Martin Wimmer, legte 1973 erfolgreich seine Gerber-Meisterprüfung ab und übernahm zehn Jahre später mit seiner geschäftstüchtigen Gattin Waltraud den Betrieb. Unter seiner Führung erlangte der Familienbetrieb den Glanz von heute. Er forcierte die Produktion von Lederbekleidung und so gab es alsbald nicht nur Lederhosen sondern auch -Sakkos, -Jacken, -Röcke und -Gilets  zu kaufen.

Die Produktpalette an  passenden Accessoires wurde im Jahre 1995 mit der Eröffnung des Stadtgeschäftes direkt in Mariazell enorm erweitert.
Angesteckt vom Geist der Familie will auch die nächste Generation nicht ruhen. Die Tochter, Heidi Wimmer, fasste den Beruf des Säcklers (Lederbekleidungserzeuger) bereits im Kindesalter als erklärtes Berufsziel fix ins Auge! Sie sicherte mit ihrer Säckler-Meisterprüfung den Fortbestand dieses Traditionsbetriebes.

Koerbler. – Digital erfolgreich