Säcklerei Wimmer

Lederbekleidungserzeugung

Die Wurzeln dieses alten und äußerst selten gewordenen Handwerks reichen bis ins frühe Mittelalter  zurück. Der Begriff „Säckler“ scheint erstmals im 8. Jahrhundert auf. Damals fertigten Säckler tatsächlich Säcke aus Leder an, in denen verschiedenste Dinge wie beispielsweise Erz oder Lebensmittel befördert und gelagert wurden.  Im Laufe der Zeit wurde der Säckler immer bedeutender und erzeugte  bald auch  Taschen, Handschuhe und erste  Oberbekleidung. In den Mittelpunkt rückte aber die Erzeugung des  „ledernen Beinkleides“. Dabei wurde man immer kunstvoller, wovon die zierliche, detailreiche Stickerei  unserer Lederbekleidung zeugt.

Koerbler. – Digital erfolgreich